Hast du dich schon gefragt ob du mit deiner Thema ein erfolgreiches Business gründen kannst, das nicht nur deiner Persönlichkeit entspricht und dich erfüllt, sondern auch deinen finanziellen Träumen entspricht?

Dann ist dieser Beitrag genau für dich!

Ist es möglich deiner Zielgruppe mit diesem Thema zu helfen?
Wie kannst du dir sicher sein das dein Business genügend Umsatz für dich abwirft?
Wie kannst du herausfinden ob du deine Idee richtig groß machen kannst?

Vorallem wenn man weiß das es auf diesem Gebiet viele Wettbewerber gibt.
Coaches gibt es ja wie Sand am Meer und Experten sind auch überall.

Denn: Egal ob du dein Business gerade erst startest oder bereits länger im Geschäft sind – es kommt der Moment in dem wir uns fragen:

Wird das wirklich klappen?

Aber in dieser wichtigen Situation jedoch, wenn es darum geht, sicherzustellen, das du dich mit deiner Idee erfolgreich selbstständig machen kannst, gibt es ein paar Fragen die dir dabei helfen ob deine Leidenschaft für ein profitables Coachingbusiness ausreicht.

Frage 1: Betreibst du dein Business aus der richtigen Motivation heraus?

Hast du es gestartet weil du etwas Geld nebenbei verdienen willst? Oder weil du wirklich für dein Thema brennst?
Klar ist das Geld ein guter Grund um mit etwas zu starten, aber sobald es mal gut läuft hat man keinen guten Ansporn mehr noch eine Schippe draufzulegen. Oder auch bei schwierigen Zeiten ist der Umsatz alleine nicht genug Treiber um sich seinen Problemen stellen zu wollen.
Geld ist großartig und gehört natürlich auf jeden Fall mit in den Motivationsmix. Es sollte aber nicht der einzige Grund sein.

Wichtiger ist das du mit deiner Leidenschaft etwas ändern willst.
Sei dir darüber im klaren das es genauso viel Mühe kostet, einen kleinen Nebenverdienst aufzubauen oder voll durchzustarten.
Also ein bisschen nebenbei selbstständig zu spielen ist genauso aufwändig als Vollgas zu geben.

Frage 2: Wie sieht dein Business Modell aus?

Aus der eigenen Leidenschaft ein Business zu machen ist großartig. Aber bevor du startest oder dein Business zum wachsen bringst, solltest du dir darüber Gedanken machen, wie das gelingen wird.

Du musst dir also über dein Business Modell klar werden… also über die Frage, wie du Geld verdienen willst.

Beschäftigst du dich zuerst Wochenlang ein Produkt auszuarbeiten das dann doch niemand braucht oder gehst du gleich lieber direkt über 1zu1 mit deinen Kunden zu arbeiten und so zu erfahren, welche Probleme du wirklich lösen musst. Vielleicht warst ja du selbst in der gleichen Situation und möchtest deine bisherigen Erfahrungen mit einbringen. Aber auch hier ist es wichtig das deine Lösung (also so wie du vorgegangen bist) nicht für jeden anderen genauso funktioniert.

Sobald du anfängst gutes Geld zu verdienen, erfährst du nach und nach das alle deine Kunden die gleichen Probleme haben auf dem Weg zu ihrem Resultat. Und genau hier kannst du anfangen dein Wissen in Produkte, Bücher oder Kurse einzuarbeiten.

Also statt das du nun jeden Kunden an der Hand nimmst, kannst du anfangen ihm zuerst durch deinen Kurs so zu schulen das er möglichst von selbst zu seinem Resultat kommt.

Natürlich wird dein Einkommen dadurch niemals passiv und das sollte auch nicht dein Ziel als Coach sein. Immerhin liegt die Arbeit eines Coaches darin anderen direkt zu helfen. Nun hast du aber die Möglichkeit die Fragen deiner Kunden auch gebündelt in Gruppenmeetings zu beantworten. Und da alle deine Kunden das gleiche erreichen wollen, können sie auch stark von den Fragen der anderen profitieren.

Hier ist die Schwierigkeit das du dein Ziel in Einzelschritte herunterbrechen musst, um es erreichbar zu machen.

Frage 3: Hast du die notwendige Expertise oder bist du dazu bereit diese zu erwerben?

Hier meine ich nicht nur die Fachexpertise. Ich gehe davon aus das du bereits einen gewissen Grad an Fachwissen hast.

Um dein Business zu starten oder wachsen zu lassen, ist es aber zunächst weit wichtiger zu lernen wie du dich richtig vermarkest.

Und mit Vermarkten meine ich nicht, deine Website zu erstellen oder deine Visitenkarten drucken zu lassen. Es geht darum wie du kontinuierlich Kunden gewinnst. Schau dich also um wer bereits Marketing betreibt, so wie er dich anspricht und hol die das Wissen bei Experten und nicht bei deinem Umfeld. Oft liegt es nahe das man Freunde, Kollegen und Verwandte dazu befragt was sie von der eigenen Idee halten. Aber egal um welches Business Thema es geht, befrage immer die Experten die die entsprechende Erfahrung haben, wie du dein Ziel erreichen kannst.

Frage 4: Gibt es einen Markt für dein Angebot?

Dein Business braucht natürlich einen klar abgegrenzten Markt an Menschen die dein Angebot brauchen oder wollen.
Brauchen heißt dabei aber nicht, das dein Angebot nur die lebensnotwendigen Bedürfnisse abdecken muss.
Luxusbedürfnisse sind genauso wichtig!
Dennoch solltest du auch nachforschen ob es einen Markt gibt mit Menschen, die bereits Geld für ein Angebot wie deines ausgeben.

Nehmen wir mal als Beispiel:

Du möchtest Arbeitslosen beibringen wie man durch deine Beratung wieder auf die Füße kommt.
Es gibt also einen klar definierten Markt und auch ein grundlegendes Bedürfnis dahinter….
Aber… wie du dir bereits denken kannst, können sich Arbeitslose es sich nicht leisten dein Angebot in Anspruch zu nehmen.
Es gibt also noch niemanden der bereits Geld für dein Angebot bezahlt, es sei denn sie finden jemanden der die Kosten dafür übernimmt.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob es für dein Angebot einen klar definierten Markt gibt, recherchiere auf Google nach Wettbewerbern und prüfe auch was diese für verschiedene Angebote haben und wieviel sie dafür verlangen.

Wettbewerb zu haben, ist nämlich sehr gut. Denn dieser Wettbewerb zeigt, das es einen Markt gibt der bereit ist, Geld für diese Dienstleistung auszugeben.

Frage 5: Bist du dazu bereit, mindestens die nächsten 24 Monate einen Großteil deiner Zeit in dein Business zu investieren?

Mit dieser Frage kannst du nochmal darüber in Klaren sein ob du auch Willens genug bist, deine Idee umzusetzen.
Bist du bereit all diese Zeit und deine Mühe in dein Business zu stecken und gerade in der Anfangszeit eher dürftig bezahlt zu werden?
Du brauchst Leidenschaft und Durchhaltevermögen um gerade in der schwierigen Anfangs- und Wachstumsphase durchzustehen.
Und das schaffst du nur wenn du auch wirklich hinter deinem Business stehst.

Bist du bereit, auf wenig effiziente Dinge wie Fernsehen oder Social Media Surfen zu verzichten um dein Business voranzubringen?
Bist du bereit, die nächsten 24 Monate in dein Business hineinzuknien und nicht gleich wieder der nächsten Idee nachläufst?
Diese Zeit kann es einfach dauern, bis es Fahrt aufnimmt. Abhängig davon, an welcher Stelle deines Business du gerade stehst.

Wichtig:

Wenn du mit diesen Fragen herausgefunden hast, das du mit deiner Leidenschaft tatsächlich erfolgreich werden können, solltest du noch eines wissen:

Unternehmertun hat nicht mit Erfolg über Nacht zu tun. Wenn du dich auf die spannende Reise begibst, dein Business zu starten, dann mach dich dafür bereit für viel harte (aber auch sehr erfüllende) Arbeit. Als Unternehmer wirst du Risiken eingehen und auch die schweren Entscheidungen treffen müssen. Du musst flexibel bleiben, neue Ideen ausprobieren, eigene Erfahrungen machen und an dich selbst glauben.

Und am Ende gibt es keine Garantie. Wie für nichts im Leben.

Ich will dich damit nicht entmutigen, sondern eher sogar ermutigen, auch bei den ersten Hürden nicht aufzugeben. Und die werden ganz sicher kommen. Es gibt nichts erfüllenderes als die eigenen Ziele zu erreichen, das großartige Feedback von den eigenen Kunden zu bekommen, die Möglichkeit sich selbst die Arbeit so zu gestalten wie man es möchte und dabei auch noch so zu leben wie man es sich immer vorgestellt hat.

Und du wirst dich später niemals fragen, was wäre nur gewesen wenn du deiner Leidenschaft nachgegangen wärst.