Ein Thema was mir am Coaching Business sehr am Herzen liegt sind diese vier Grundpfeiler.
Jeder hat diese drei Begriffe bestimmt schon oft gehört und noch mehr Meinungen gibt es zu diesen Themen.
Darum möchte ich dir hier erzählen wie ich diese Thematiken sehe und warum diese so wichtig auch für deinen Erfolg sind:

Dein Coaching Business muss profitabel sein!

Aber warum ist das so?
Wenn du ein Coaching Business startest, wird es natürlich länger dauern bis es auch wirtschaftlich sinnvoll ist.
Je nachdem wieviel du richtig machst geht’s vielleicht sogar sehr schnell.
Aber seien wir mal ehrlich. Wir wollen mit unseren Diensten Geld verdienen und am besten uns das Leben aufbauen das wir uns wünschen.
Dabei wollen wir auch noch unseren Kunden helfen großartige Ziele zu erreichen. Ansonsten wäre es ja nur ein Hobby und du wärst nicht auf dieser Seite gelandet.

Aber was passiert wenn nicht?
Was passiert mit dir wenn du es nicht schaffst profitabel zu arbeiten?
Dann wirst du früher oder später den Sinn dahinter verlieren. Klar vielleicht bekommst du Feedback wie hilfreich dein Content ist. Aber wenn nicht auch die Anerkennung in Form von Geld kommt, wirst du irgendwann keine Lust mehr verspüren noch mehr Arbeit und Zeit in dieses Projekt zu stecken.

Wie du das sichern kannst!
Mit der richtigen Strategie, einfachen Startercoachings und einer spitzen Positionierung kannst du dir schon sehr viel Leid ersparen.
Wissen das ich auch schon gerne Jahre früher gehabt hätte. Mehr dazu findest du in vielen weiteren Beiträgen.

Dein Coaching Business muss sinnvoll sein!

Vielleicht hast du schon öfter davon gehört das man mit dem Warum starten soll.
Also den eigentlichen Grund wieso du mit deinem Business anfangen willst.
Bei vielen ist der größte Treiber etwas eigenes zu starten Geld zu verdienen… den jetzigen Arbeitgeber kündigen zu können… sich vielleicht ein besseren Leben aufbauen können. Doch was passiert wenn man diese erreicht hat?

Was wenn man nichts am Business nun mehr sinnvoll ist?
Es kann sein das du dir ein neues Hamsterrad gebaut hast. Du dein Business nur noch als notwendig erachtest. Etwas das getan werden muss.
Die anfängliche Euphorie etwas zu starten verschwindet. Deine Kunden merken das natürlich. An deiner Einstellung… vielleicht wird auch dein Content immer weniger. Im schlimmsten Fall wirfst du das Tuch und gibst auf.

Wie du das sichern kannst!
Werde dir darum wirklich als erstes bewusst warum du das ganze aufbauen willst.
Je rationaler du bist, desto eher landest du wohl auf dem Holzweg. Denn was wir wirklich wollen kommt vom Herzen.
Alles andere sind nur vernünftige Gründe die du dir eingeredet hast. Nimm dir also eine Auszeit und werde dir darüber bewusst was du wirklich willst und vor allem warum!
Möchtest du anderen Menschen aus tiefstem Herzen helfen ihre Probleme lösen? Möchtest du etwas bedeutsames für die Welt schaffen?
Willst du anderen helfen, ein besseres Leben zu haben, damit diese es leichter haben als du selbst?

Dein Coaching Business muss nachhaltig sein!

Immer öfter liest man das Wort nachhaltig. Aber was hat dein Business damit zu tun? Ist das nicht nur für Ökos?
Nein definitiv nicht. Denn nachhaltig bedeutet soviel wie das es Bestand hat. Heute, morgen und auch noch einigen Jahren.
Bedeutet… du überlegst dir eine klare Richtung in die du mit deinem Business gehst. Du erstellt systematisch Content der Leser auch nach Jahren noch zu Kunden macht. Jedes Stück das du an deinem Business arbeitet ergänzt sich zu einem großen ganzen das nur du schon vorher im Kopf hattest.

Was passiert wenn dein Business nicht nachhaltig ist?
Du veränderst dich immer wieder stark. Dein Content, deine Angebote und deine Coachings werden zu einem regelrechten Bauchladen.
Weder du noch deine Leser wissen gerade was als nächstes kommen wird und ob du davon auch noch in ein paar Jahren leben kannst, bist du dir nie ganz sicher.

Wie du das sichern kannst!
Auch hier gilt das du dir davor einen genauen Plan erstellst, welche Werte du vertrittst und welche nicht. Welcher Zielgruppe willst du wie helfen? Welche Ergebnisse kannst du deinen Kunden verschaffen oder ihnen helfen auf den rechten Pfad zu kommen? Ist der Content den du gerade erstellst auch wirklich von Wert? Das sind alles Fragen die du dir immer wieder stellen solltest.

Dein Coaching Business muss authentisch sein!

Noch so ein hippes Wort. Aber dennoch sehr wichtig.
Dein Business muss authentisch sein. Heißt, es muss zu dir passen.
Die Ziele, Werte und die Erfolge müssen mit dir und deinen Kunden übereinstimmen.

Was passiert wenn nicht?
Nichts ist schwerer als sich Tag und Nacht zu verstellen und immer nur wie ein Schauspieler eine Rolle spielen zu müssen.
Coachingtag heißt seriös bleiben. An freien Tagen einfach mal ich selbst sein. Man zwingt sich also immer in eine Rolle die immer unbequem ist.
Natürlich fühlt es sich in der ersten Zeit ungewohnt an, doch sobald es zum Dauerzustand wird, solltest du dir überlegen ob diese Arbeit auch wirklich zu dir passt. Sonst kann es schnell passieren das dir deine Berufung in Wahrheit deine Batterien leer saugt. Und das bevor du überhaupt angefangen hast.

Wie du das sichern kannst!
Um authentisch zu sein helfen nur zwei Sachen. Horche in dich hinein. Sei ehrlich zu dir selbst. Verstell dich nicht unnötig… denn ehe es du bemerkst, sehen es deinen Kunden. Sie haben dann das Gefühl das irgendwas bei dir nicht stimmt.
Natürlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, darum ist es genauso wichtig deinen eigenen Weg zu finden. Und hier hilft nichts anderes als ausprobieren und sich selbst kennenzulernen. Wie willst du wahrgenommen werden? Wie wirkst du auf andere? Wie wirkst du auf dich selbst?
In welcher Rolle fühlst du dich am wohlsten? Welche Art von Content spricht am besten für dich?

Du siehst nun selbst warum mir diese drei Grundpfeiler wichtig sind.

Sind sie es nun auch für dich?

Woran musst du noch arbeiten?